Brit Awards

#1 von sweety , 17.02.2010 11:19

Brit Awards 2010

30. Verleihung der Brit Awards

Lady GaGa räumt in allen drei Kategorien ab

Sie ist die große Abräumerin der diesjährigen Brit Awards: Lady GaGa hat gestern Abend in allen drei Kategorien, in denen die Sängerin bei den Brit Awards 2010 nominiert war, gewonnen. Die 23-Jährige wurde somit als “Beste internationale Künstlerin”, als “Beste Nachwuchskünstlerin” und für ihr Debütalbum “The Fame” ausgezeichnet.

Aber nicht nur mit ihrer musikalischen Leistung, sondern auch mit ihrem Outfit zog Lady Gaga bei den Brit Awards 2010 im Londoner Earls Court gestern Abend die Aufmerksamkeit auf sich. Auf dem Roten Teppich erschien die Sängerin gestern mit einer weißen mit Spitze besetzen Maske vor dem Gesicht und ihre blonden Haaren hatte sie zu einem Locken-Turm hochgesteckt. Um den Körper hatte sie passend dazu mehrere weiße Stoffbahnen gewickelt. Diese legte die 23-Jährige jedoch später ab und holte ihre Auszeichnungen auf der Bühne in einem knappen weißen Outfit aus Spitze ab.

Aber Lady Gaga war nicht nur bei den Brit Awards 2010 erschienen, um sich auszeichnen zu lassen, sondern auch um zu performen. So gab die US-Amerikanerin am Abend Songs zum Besten, die sie dem verstorbenen Modedesigner Alexander McQueen widmete. Eigentlich hatte die Sängerin eine lustige und aufwendige Performance unter anderem mit Beyoncé Knowles als Duett-Partnerin geplant. Nachdem bekannt wurde, dass sich der britische Modedesigner nach dem Tod seiner Mutter und einer quasi zeitgleich gescheiterten Beziehung das Leben genommen hat, warf Lady GaGa ihre Pläne jedoch um und performte solo am Piano.

Robbie Williams erhielt den Ehrenpreis

Neben Lady GaGa wurde auch ihr Landsmann Rapper Jay-Z mit einem Brit Award ausgezeichnet. Er wurde als “Bester internationeler Künstler” geehrt. Sänger Robbie Willimas erhielt zudem den Brit Awards 2010-Ehrenpreis für seine außergewöhnlichen Verdienste um die Musik. Als er die Auszeichnung entgegen nahm, kämpfte der sonst so toughe Künstler sogar mit den Tränen.

Den krönenden Abschluss der Show bildete schließlich ein Medley Williams größter Hits, die auch den “Take That”-Song “Everything Changes” umfassten.

Alle Gewinner der Brit Awards 2010 in der Übersicht:

Bester britischer Künstler:
Dizzee Rascal

Beste britische Künstlerin:
Florence & The Machine

Beste britische Gruppe:
Kasabian

Bestes britisches Album:
Florence & The Machine – Lungs

Beste britische Single:
JLS – Beat Again

Bester britischer Nachwuchskünstler:
JLS

Critic’s Choice Award:
Ellie Goulding

BESTES britisches Album der letzten 30 Jahre:
Oasis – (What’s the Story) Morning Glory?

Beste britische Performance der letzten 30 Jahre:
Spice Girls – Wannabe

Beste internationale Künstlerin:
Lady GaGa

Bester internationaler Künstler:
Jay-Z

Bestes internationales Album:
Lady GaGa – The Fame

Bester internationaler Nachwuchskünstler:
Lady GaGa

Ehrenpreis:
Robbie Williams


New Year...
New Luck!


 
sweety
EinSteiger
Beiträge: 2.432
Registriert am: 17.04.2009


RE: Brit Awards

#2 von EinStein , 22.02.2010 19:08

Hmmm also Lady Gaga gleich mit drei Brit Awards auszuzeichnen find ich etwas übertrieben. Einen Award gönne ich ihr auf jeden Fall als "Bester Internationaler Nachwuchskünstler". 2009 hat sie ja mit Pokerface ihren richtig großen Hit gehabt.

Mich freuts aber, dass die Spice Girls jetzt sogar noch mal nen Award abbekommen haben auch wenn die schon lange nicht mehr zusammen Musik machen. Ihren Hit "Wannabe" höre ich heute noch gerne, aber der kommt ja kaum noch im Radio

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


   

Echo-Verleihung
Schauspieler Patrick Swayze ist tot


Statistiken
disconnected Eini-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz