25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#1 von Sponky , 06.12.2008 17:29

Studie: 25 Prozent der Deutschen lesen nie ein Buch

Die Stiftung Lesen hat eine neue Studie erstellt, in der festgestellt wurde, dass etwa ein Viertel der in Deutschland lebenden Menschen nie ein Buch liest. Die Studie "Lesen in Deutschland 2008" ist die größte, welche in den letzten acht Jahren über das Leseverhalten der Menschen erstellt wurde.
Laut der Studie gibt es keine klassischen Gelegenheitsleser mehr. Vielleser, die im Jahr über 50 Bücher lesen, sind anteilsmäßig gleich geblieben, wie in den letzten Studien in den Jahren 1992 und 2000. Der Anteil dieser Personen liegt bei drei Prozent.
Bei der Befragung erklärten fast die Hälfte der 14 bis 19-Jährigen, dass man ihnen als Kind nie ein Buch geschenkt habe. Nach der Meinung der Experten ist das Lesen am Computer zwar mittlerweile Alltag, doch wolle die Mehrheit auch weiterhin dem Buch den Vorzug geben.

Quelle : www.shortnews.de

Irgendwie wundert mich das im Zeitalter des Internets überhaupt nicht. Die Bestseller wie Harry Potter und Herr der Ringe gibt es längst als Film und auch andere bekannte Bücher sind eben nicht nur als Buch erhältlich und wenn es eben ein Hörbuch ist.

Andüüüüüü


Unsere Avatar-Galerie in deinem Profil :

Aktueller Stand : 54 verschiedene Avatare


 
Sponky
Schüler
Beiträge: 7.446
Punkte: 192
Registriert am: 03.01.2003


25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#2 von Faye , 07.12.2008 09:13

ich muss (leider) sagen, dass mich das auch nciht so wrklich verwunder, wie sponky schon sagte, werden viele bücher verfilmt. auch horbücher scheinen im Moment voll im Trend zu sein...

Was ich aber nicht verstehen kann, ist dass leute viel im internet lesen, mir ist das zu anstrengend und zu unbequem
ich setz mich lieber gemütlich auf mein bett udn lese da dann ein gutes Buch.

Auch lese ich lieber ein Buch, als den Film zu sehen, oder lese das Buch nicht mehr, wenn ich den FIlm bereits gesehen habe, weil das meiner Meinung nach nicht mehr das Werk des Autors (also die ursprüngliche Version) ist, sondern etwas, was jemand anderes daraus gemacht hat. Oft können zwar die Autoren noch sagen, ich bin damit einverstanden oder nicht, aber manchmal sind sie auch schon verstorben und haben diese Möglichkeit nicht mehr.

Das man jedoch NIE ein Buch liest, das ist für mich total utopisch, da ich selbst leidenschaftlich gern lese...



So let mercy come and wash away...
What I've done I'll face myself To cross out What I've become Erase myself And let go of What I've done.


 
Faye
Beiträge: 4.360
Registriert am: 13.06.2006


25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#3 von Augenstern , 07.12.2008 15:00

Ich mag Bücher - ich bin seit Kindheit an eine Leseratte.

Ich muss bestimmte Bücher auch ausschl. als Erstausgabe besitzen.

Hörbücher sind mir ein Graus. Ich kann damit nichts anfangen. Auch Hörspiele mag ich nicht.

Ich mag bei Lesen auch keine Musik hlren. Ich genieße die Stille, bei Tee und Keks und Buch.

Ich kann mich in einem guten Buch verkriechen - vollkommen abschalten.

Meine Männer lesen beide nicht - meinen Mann habe ich über Andreas Franz Bücher zu Lesen bekommen. Er schreibt Krimis, die im Frankfurter Raum/Hochtaunuskreis/Offenbach spielen.

Spannend.

Die Jugend liest m. E. deswegen nicht so viel, weil die Reizüberflutung durch Inet, Spielekonsolen oder so was in der Art einfach zu viel ist. Keiner kann mehr mit sich alleine was anfangen, Stille ist lästig.





 
Augenstern
Beiträge: 600
Registriert am: 24.08.2008


25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#4 von NeoKing , 07.12.2008 17:23

Mich wundert es auch nicht, dass die Deutschen kaum noch lesen. Ehrlich gesagt is es bei mir auch schon Jahre her, dass ich "freiwillig" ein Buch gelesen habe. Meistens lese ich eben nur die Sportbild. Liegt aber auch daran, dass ich durch meinen Job weniger Zeit habe und am Wochenende hab ich eben was anderes vor als mich hinzusetzen und ein Buch zu lesen.

@ Augenstern

Die Tatsache, dass es Krimis gibt, die im Rhein-Main-Gebiet spielen, macht mich aber schon neugierig Vielleicht is das ja ein guter Anfang mich zum Bücher lesen zu bekehren

Alex


Jetzt erst recht


 
NeoKing
Schüler
Beiträge: 5.160
Punkte: 168
Registriert am: 09.11.2007


25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#5 von caliburn , 12.12.2008 20:26

wie Augenstern schrieb - die Jugend von heute ist einfach mit anderen lauten Dingen beschäftigt, die ihnen den atem rauben und ihre Sinne betören. Ich muss ja zugeben, dass es einfacher ist, sich vor den TV zu setzen und sich beriseln zu lassen - man muss nicht nachdenken. Aber dadurch verlent man das Denken und die Vorstellungskraft - Dinge, die man beim Lesen genau trainiert. Wenn jetzt so ein TV-Junkie ein Buch in die Hand gedrückt bekommt, dann muss er sich anstrengen - und das kann er einfach nicht, das ist lästig, und ich denke, daher lesen die Jugendliche auch weniger. Wie ich ja schrieb - es ist schön, sie beriseln zu lassen, schön bequem. Ich muss mich geradezu zwingen, mal Abends ein Buch in die Hand zu nehmen, wenn wirklich nix gutes im TV kommt - denn das ist mir in den letzten Jahren aufgefallen - ich habe auch abends TV geschaut, selbst wenn nix gutes lief, Hauptsache, ich konnte IRGENDETWAS gucken. Das ist doof.


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#6 von Türzu.Eszieht , 23.04.2009 14:28

Ich glaub ich bin einer, der zu den 25 % gehört. Heute gibt es doch auch viel spannendere und schönere Dinge als ein Buch zu lesen. Hab doch auch gar keine Zeit dafür. Da guckt man lieber schnell mal im Internet. Macht ja auch mehr Spaß

Adrian


Wir stehen hinter dir Eini

Jetzt erst recht


 
Türzu.Eszieht
Schüler
Beiträge: 2.887
Punkte: 175
Registriert am: 25.09.2008


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#7 von caliburn , 24.04.2009 13:49

Zitat von Türzu.Eszieht
Heute gibt es doch auch viel spannendere und schönere Dinge als ein Buch zu lesen. Hab doch auch gar keine Zeit dafür. Da guckt man lieber schnell mal im Internet. Macht ja auch mehr Spaß


naja, ob TV-Gucken spannender und schöner ist,s ei dahingestellt. Auf jeden Fall ist es BEQUEMER. Aber ein Buch zu lesen... da muss man seinen Grips mal anstrengen um sich die Personen etc. vorzustellen, bzw. du musst ständig konzetriert lesen, damit du die Handlung verstehst. Das ist - zugegeben - anstrengender als beim TV. Und ja, man bruacht länger, um ein buch gelesen zu haben, als wenn man sich denselben Stoff in einem 2-Stunden-Film anschut und am Ende eigentlich zu dem gleichen Ergebnis kommt. aber es ist m.E. nicht dasselbe, als wenn man liest.

Was das Recherchiren betrifft: da guck ich auch ins Internet, weil es schneller geht. Ob es mehr Spaß macht? Nicht immer. Der Frustfaktor ist auch ganz hoch, wenn man nicht das richtige findet.


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#8 von NeoKing , 26.10.2009 21:31

Hmmmm ich glaube ich gehöre auch zu den 25 %, die zu den Leuten gehören, die nie ein Buch lesen. Ich denke mal wenn man die Statistik noch genauer machen würde, wären es bei den Männern mehr als 25 % und bei den Frauen weniger als 25 %

Alex


Jetzt erst recht


 
NeoKing
Schüler
Beiträge: 5.160
Punkte: 168
Registriert am: 09.11.2007


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#9 von sweety , 27.10.2009 16:46

Mhh, schade schade schade, dass es so wenig schaffen mal ein Buch zu lesen.
Ich finde lesen toll!
Ich schließe mich caliburn voll und ganz an.
Was ist denn bitte beim Fernsehn gemütlich?
Ich meine muss jeder selber wissen, aber ein Buch und gemütlich in den Sessel knuddln hat schon was


New Year...
New Luck!


 
sweety
EinSteiger
Beiträge: 2.432
Registriert am: 17.04.2009


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#10 von EinStein , 27.10.2009 19:36

Gehöre wohl auch zu den 25 % *lalala* Ich hatte mal angefangen "Interview mit einem Vampir" zu lesen, aber das lag zwei Jahre nur so auf meinem Schreibtisch und dann hab ichs in den Schrank gestellt

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Schüler
Beiträge: 24.732
Punkte: 193
Registriert am: 17.09.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#11 von caliburn , 28.10.2009 22:00

na, ich denke, es gibbt vllt. auch Filme, von denen ich das Buch nicht lesen wollte, z.B. 7 Jahre in Tibet oder - Eini schrieb - das Interview mit dem Vampir. Denn da bin ich schon mal vorbelastet, weil ich den Film kenne. Und wenn das Buch dann anders ist, ist die Enttäuschung oft vorporgrammiert.


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#12 von sweety , 29.10.2009 09:46

Das stimmt, oft sollte man, wwenn man ein Buch gelesen hat und dieses verfilmt wird sich den Film nicht anschauen.
Die verfilnung ist meist nicht so toll und vor allem kommen die Details, die in einem Buch so schön beschrieben werden nicht so raus.

Einen Film habe ich doch gesehn, wo es nicht so war. "Die Geisha". Das war ein tolles Buch und im Filmauch gut dargestellt


New Year...
New Luck!


 
sweety
EinSteiger
Beiträge: 2.432
Registriert am: 17.04.2009


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#13 von caliburn , 07.11.2009 13:23

naja, und natürlich der Herr der Ringe! Da finde ich den Film bald noch besser! Obwohl im Buch viel schönere Details beschrieben sind und auch die Handlung in Teilen abweicht.


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#14 von EinStein , 08.11.2009 00:27

Hmmm ich bin jetzt aber immerhin auf dem Weg der Besserung und hab mir tatsächlich ein Buch gekauft Das liegt aber ungelesen aufm Schreibtisch rum und wird da wohl auch noch paar Tage liegen *lalala*

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Schüler
Beiträge: 24.732
Punkte: 193
Registriert am: 17.09.2002


RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#15 von Tomy ( gelöscht ) , 10.10.2010 13:10

Ich finde ein Buch zu lesen ist viel spannender als den Film dazu zu sehen...
Dann kann man sich das in seiner Phantasie vorstellen. Ich finde das viel besser wenn man z.b. von Herr der Ringe seine eigene Vorstellung hat wie das alles aussieht usw.
Aber die meisten Menschen scheinen ja wirklich zu faul zu sein ein Buch überhaupt mal in de Hand zu nehmen. Das ist dann zu dick und da hat man kein Bock drauf warscheinlich...
Naja ich lese jedenfalls lieber ein Buch als ein schlechten Film dazu zu sehen.


Tomy

RE: 25 % der Deutschen lesen nie ein Buch

#16 von caliburn , 15.10.2010 22:06

Zitat von Tomy
Dann kann man sich das in seiner Phantasie vorstellen. Ich finde das viel besser wenn man z.b. von Herr der Ringe seine eigene Vorstellung hat wie das alles aussieht usw.


ja, blöd nur, dass ich den Film VOR dem Buch gesehen habe, so ist man schon vorgeprägt


Zitat von Tomy
Aber die meisten Menschen scheinen ja wirklich zu faul zu sein ein Buch überhaupt mal in de Hand zu nehmen. Das ist dann zu dick und da hat man kein Bock drauf warscheinlich.


hm, kenne ich aus meinem Freundeskreis. Manche haben 3 oder 4 Bücher angefangen, aber nie eines zu Ende gelesen. Und jetzt im Studium lesen viele auch keine Fachliteratur wg. zu anstrengend und zeitaufwändig, denke ich. Da wird dann lieber mal gegoogelt - wenn überhaupt!


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002

zuletzt bearbeitet 15.10.2010 | Top

   

Der Pate
Sind Bücher noch modern?


Statistiken
disconnected Eini-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor