Doping (im Radsport)

#1 von EinStein , 27.05.2007 11:30

Hey

Wie findet ihr denn jetzt eigentlich Doping (im Radsport) ? Letzte Woche wurde ja leider bekannt, dass sehr bekannte Radsportler wie Eric Zabel, Bjarne Riis und andere jahrelang und offensichtlich ohne Skrupel mit EPO gedopt haben Is der Leistungssport ohne Doping überhaupt noch möglich? Wie es aussieht wohl eher nicht

Würdet ihr deswegen Sportsendungen wie die Tour de France oder die Olympischen Spiele deswegen boykottieren?

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#2 von caliburn , 28.05.2007 20:59

naja, ist schon irgendwie schon ein wenig lustig, dass es erst jetzte rauskommt, wo alles schon verjährt ist. Und ihr glaubt doch net, dass es seitdem nix mehr gefixt, äh, gespritzt wurde.

Naja, mir geht es ehrlich gesagt am Anus vorbei, weil mich Sport net interssiert, aber ich denke, wenn jetzt aruskommt, dass wirklich der GESAMTE radsport gedopt ist, dann kann man doch das Dope legalisieren, oder?


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


Doping (im Radsport)

#3 von EinStein , 29.05.2007 17:59

Bei Jan Ulrich wäre glaube ich nur der Tour de France Sieg 1997 verjährt, aber der wurde aber auch mal 2002 oder wann Weltmeister und den Titel würde er wohl zu recht aberkannt bekommen. Jan hat zwar noch net zugegeben, dass er gedopt hat oder gedopt wurde, aber wer glaubt ihm denn jetzt noch?

Erik Zabel fährt ja sogar heute noch und das als Dopingsünder!! Finde es schon komisch, dass die so viel kontrollieren und es immer noch welche gibt, die beim Dopen nicht erwischt werden.

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#4 von *ZimtStern* , 29.05.2007 18:55

also muss mal was sagen die im rad sport snd eh ent ganz sauber was ma in der zeitung liest das des mehr gemachtbham scheint daja gang udn gebe zu sein


 
*ZimtStern*
Beiträge: 1.844
Registriert am: 06.04.2007


Doping (im Radsport)

#5 von caliburn , 29.05.2007 20:45

@ Abendstern
ja, eben, und weil es ja Gang ung gebe ist - warum net legalisieren? ich meien, in den Niederlanden ist ja Hanf auch in best. gegenden legalisiert worden (war doch so, oder?)

@ EinStein
Hm, ich denke, man sollte es dann wie beim Autofahren machen - wenn man erwischt wird, dann gibt es Lizenentzug


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


Doping (im Radsport)

#6 von Sponky , 30.05.2007 14:22

gute Idee cali, aber vom Gesetz her werden überführte Dopingsünder bloß 2 Jahre gesperrt und dann dürfen die wieder Rennen fahren oder laufen oder Gewichte heben. Dann lieber ne lebenslange Sperre!!

Die Sportler sollen mit ner lebenslangen Sperre davon abgehalten werden und wissen was auf sie zukommt, wenn sie dopen.


 
Sponky
Versuchskaninchen
Beiträge: 8.141
Punkte: 76
Registriert am: 03.01.2003


Doping (im Radsport)

#7 von caliburn , 30.05.2007 20:21

@ Abendstern
na, das ist aber schon wieder ein anderes Thema, nicht?...

@ Sponky
ist ja interessatn. Nur 2 Jahre! ist echt eine Lachnummer, wenn man bedebnkt, dass sie durhc das Dope ja Siege erschlichen aben sozusagen. Ist ja wie Betrug!


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


Doping (im Radsport)

#8 von EinStein , 31.05.2007 17:30

Ich glaube es bekommen auch Dopingsünder eine längere Sperre als 2 Jahre. Kommt eben auf die Sportart an.

Für mich ist Doping auch Betrug und finde es auch richtig, dass die heute so einen Nachwuchstrainer gefeuert haben, weil der schon vor 20 Jahren Doping an Radsportler weitergegeben haben soll. Immerhin wachen die nach 20 Jahren mal auf

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#9 von caliburn , 31.05.2007 21:16

ja, aber 2o jahre - ist eine verdammt lange Zeit, und ich denke mal,dass es seitdem nicht besser geworden ist, im gegenteil. ich will mal behaupten, dass der heutige Radsport fast nur noch auf Dpoing aufbaut. Quasi der Frühstücksdrink


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


Doping (im Radsport)

#10 von EinStein , 02.06.2007 18:32

Finde es schon schade, dass es soweit gekommen is und ich denke mal, dass es leider net nur im Radsport so is. Da macht es mit den Gedanken an Doping net mehr so richtig Spaß Olympische Spiele zu gucken.

Aber ich finde es gut, dass hoffentlich paar Sportarten ohne Doping auskommen können. Hab noch nie gehört, dass ein Tennisspieler gedopt is oder bei der Formel 1 hab ich sowas auch noch net mitbekommen.

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#11 von Sponky , 06.06.2007 15:32

Bei yahoo im Internet steht über dem Doping im Radsport, dass sich ein Arzt sicher is, dass Jan Ulrich gedopt hat. Mittlerweile glaubt doch eh niemand mehr, dass Jan angeblich nicht gedopt hat.

Ich glaube es ihm nicht mehr und aus meiner Sicht ist er für mich der unglaubwürdigster Sportler überhaupt.

Würdet ihr Jan Ulrich noch glauben, dass er net gedopt is?


 
Sponky
Versuchskaninchen
Beiträge: 8.141
Punkte: 76
Registriert am: 03.01.2003


Doping (im Radsport)

#12 von caliburn , 06.06.2007 21:05

@ Sponky
ich würde ihm lachen dins Gesicht sagen, dass er sich seine Lügen sontwo hinstekcne kann.

Ich meine, es wurde ja gesagt: mna hat es gemacht, weil alle es machten (ist net gut, aber so sieht es doch aus - der notorische Gruppenzwang)


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


Doping (im Radsport)

#13 von EinStein , 07.06.2007 18:10

Ich würde Jan Ulrich auch net mehr glauben, dass er net gedopt hat. In der Sport Bild war da aktuell ne Umfrage und Jan Ulrich wurde da zum unglaubwürdigsten Radsportler gewählt sogar noch vor Erik Zabel, der ja Doping zugegeben hat.

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#14 von Wish , 23.07.2007 14:13

Naja der Radsport ist und wird nie sauber sein. Vor ein paar moanten wurde einer positiv getestet wieder mal. und natürlich kam das ergebnis wären der tour de france raus.

Die folge daraus war, das ARD und ZDF mit der live übertragung ausgeschieden sind, was ich absolut für richtig finde und es die richtige entscheidung war.

aber hätte man die tour überhaupt übertragen sollen, nach den geständnissen der früheren Telekomfahrern?

Nein, hätte man nicht machen sollen, denn es war klar, das wieder ein fall auftaucht.

Was ich aber als grösste Sauerei finde, ist, das Sat.1/ProSieben sich jetzt schnell die rechte holten und ab sofort live übertragen. Was ist Deutschland bloss für ein Volk. Es muss immer, egal bei was, ausreisser geben, die nicht gemeinsam gegen oder für etwas sind. Eurosprt muss man hier raushalten, den das is ein in Paris sitzender Sender, in welchen land ist das nochmal?

Zum Glück hat Sat.1 so schlechte Quoten, die schlechter sind, als die gerichtshows von RTL.

Echte Tourfans kann man wahrscheinlich nicht von der tour wegreissen, aber die normalen zuschauer sind vernüftig und bleiben weg von der übertragung.

Naja ist meine Meinung und ich steh da zum glück nicht alleine.

Ach nochwas,

man sollte den Radsport aus dem olympischen programm rausnehmen, denn sonst machen sich die olympia verantwortlichen lächerlich. so ein sport hat es einfach nich verdient, da teil zu nehmen.


@ einstein, was du sagst mit verjährt, das stimmt nich ganz.

Jeder sieger kriegt das gelbe, grüne, rot-weiße trikot (je nach gesamt, sprint, bergwertung) überreicht und kann es sich daheim an die wand hängen.
sollte sich nachher herausstellen, das der jenige gedopt hat im den jahr wo er gewonnen hat, muss er das trikot zurückgeben.

da ist es egal ob man 1960 das trikot gewonnen hat und 2000 wude nachgewiesen, das man gedopt hat. im sport gibt es keine verjährung.


Wish  
Wish
Beiträge: 1.337
Registriert am: 22.12.2006


Doping (im Radsport)

#15 von EinStein , 23.07.2007 18:51

Ich hab mir dieses Jahr keine einzige Sekunde die Tour de France angeguckt und ich werd sie auch garantiert nicht mehr gucken. Damit gehöre ich zu den Dopinggegnern, aber es is doch auch echt ne Sauerei, dass man net mehr mit seiner eigenen Muskelkraft Fahrrad fahren kann und dafür irgendwelche Mittelchen nehmen muss.

Normal hätten die von ARD und ZDF die Tour wirklich von Anfang an komplett absagen müssen.

Wie würdet ihr aber reagieren, wenn nächstes Jahr bei Olympia in der Leichtathletik ein Dopingfall auftaucht? Boykottiert ihr dann das komplette olympische Programm? Ich gucke mir eigentlich gerne Olympia an, aber Radsport bei Olympia - Nein Danke!

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#16 von Sponky , 26.07.2007 18:59

Jetzt hat das Team von Rasmussen (endlich) Rasmussen von der Tour zurückgezogen, weil er ja auch angeblich vor der Tour mit Doping zu tun gehabt hat. In dem Fall sollte man es aber richtig beweisen mit dem Doping, weil auf Verdacht jemanden von der Tour auszuschließen nur auf Verdacht is sicherlich net glaubwürdig. Besonders, weil der neue Fahrer in Geld auch in Verdacht steht mit einem Doping-Arzt in Kontakt zu stehen


 
Sponky
Versuchskaninchen
Beiträge: 8.141
Punkte: 76
Registriert am: 03.01.2003


Doping (im Radsport)

#17 von Pralini , 24.10.2007 15:59

sie könnten ja das dopen generell erlauben. dann is der ders net macht selbst schuld und die andan ham die gleichen chancen....*ggg*
Ne aba im ernst ich find den sport überhaupt nicht mehr glaubwürdig und des ist einfach nur schade...


Pralini  
Pralini
Beiträge: 961
Registriert am: 06.10.2007


Doping (im Radsport)

#18 von sunrise , 27.10.2007 12:00

in dem sport gehts ja mittlerweile nimma dadrum die besten zeiten zu fahren, sondern als letzer übrig zu bleiben, der nicht beim dopen erwischt wird. find ich ziemlich schade.
radsport gefällt mir etz zwar eh net so, aber so verliert ma echt jegliches interesse dran sich des noch anzutun.
ich fands auch gut, dass die fernsehsender dann ausgestiegen sind. aber bringen wird des au nix.
man braucht halt iwie viel schärfere kontrollen. sonst wird sich daran nix ändern.

sunrise


sunrise  
sunrise
Beiträge: 1.551
Registriert am: 17.09.2007


Doping (im Radsport)

#19 von EinStein , 23.07.2008 19:52

Mittlerweile läuft ja grad wieder die Tour de France, aber zugegeben hab ich keine einzige Sekunde davon im Fernsehen geguckt. Warum sollte ich auch? Man hört die Ergebnisse ja im Radio und Internet und auch wer wieder mal beim Dopen erwischt wurde. Es wird wohl immer welche geben, die es nicht lassen können mit illegalen Mitteln zu gewinnen. So is es doch kein Wunder, wenn die Zuschauer nicht mehr einschalten!!

EinStein




Unser Forum wird weiter umgebaut ...


 
EinStein
Versuchskaninchen
Beiträge: 25.458
Punkte: 76
Registriert am: 17.09.2002


Doping (im Radsport)

#20 von caliburn , 20.08.2008 20:46

mir ist hier jetzt mal was ganz gutes eingefallen - bei den Olympischen Spielen jetzt in Peking sind ja auch schon wieder Vorfälle von Doping bekannt geworden, nicht nur im Radsport, sondern auch in anderen Disziplinen, heute bei Ludmila Blonska. Der droht vllt. sogar ein lebenslanger ausschluss.
Könnte man das nicht auch so beim Radsport machen? Sobald einer gedopt hat, wird er für immer ausgeschlossen! (obwohl, dann häten wir ja keine Proifsportler mehr... )


Ich leide nicht unter Depressionen - sie sind meine besten Freunde.

Liebe ist nur ein schöner Traum.


 
caliburn
EinSteiger
Beiträge: 16.523
Registriert am: 11.12.2002


   

Was is die Sportart Nummer 2 ?
Tour de France


Statistiken
disconnected Eini-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz